Homburger Sinfonieorchester

 

Das Homburger Sinfonieorchester

Das Homburger Sinfonie-Orchester,

ein überregionales Orchester mit 50-jähriger Tradition, ist ein unverzichtbarer Faktor des Kulturlebens der Kreis- und Universitätsstadt Homburg. 

Spielfreude und der Wille, sich neuen Herausforderungen zu stellen, sind Eigenschaften, die das Orchester von Beginn an auszeichnen und dazu befähigen, Partner renommierter Solisten, wie u.a. Bernd Glemser, Gustav Rivinius, Tabea Zimmermann, Tanja Becker-Bender, Claus Kanngießer, Julian Steckel, Ragna Schirmer oder großer Gesangssolisten zu sein.

Mitglieder

Zusammen mit professionellen Musikern bilden etwa 60 Musici aller Berufe, darunter Musiklehrer, Mediziner, Studenten und Schüler, das groß besetzte Sinfonieorchester. Die überwiegend jungen Mitglieder prägen den Orchestergeist.
Studenten der Musikhochschule nutzen die Gelegenheit, mit regelmäßigem Probenbesuch auf anspruchsvollem Niveau Orchesterroutine zu erwerben.

Wir freuen uns über jeden neuen Musiker, Streicher oder Bläser! Kommt mit Eurem Instrument in die Montags-Probe. Das Spiel in einem neuen Orchester muss probiert werden. Es gibt viele Mitfahrgelegenheiten aus Saarbrücken, St. Ingbert, Kaiserslautern etc. Der Bahnhof Homburg liegt 8 min zu Fuss vom Probenraum.

Künstlerische Leitung  

Seit Anfang März 2012 leitet der Dirigent Jonathan Kaell das Orchester. Er führt, unterstützt vom  Konzertmeister Vsevolod Starko, mit spannenden Programmen die viele Jahre lange anspruchsvolle programmatische Tradition des Orchesters ideenreich und auf gehobenen Niveau fort.

Siehe <Dirigent>

Proben

Die Freude am gemeinsamen Proben unserer Konzertprogramme ist die Motivation unseres wöchentlichen  Orchesterspielens. Zielstrebige, professionell geleitete Proben gewährleisten eine fruchtbare motivierende Probenatmosphäre.  Zwei Intensiv-Probenwochenenden im Jahr in freundlichen Tagungshäusern runden die Konzertvorbereitung ab.

Wir proben in sinfonischer Besetzung jeden Montag von 19:30 s.t. – 22:00 Uhr im Christian von Mannlich Gymnasium in Homburg/Saar, Hildebrandtstr. 16. Während der saarländischen Schulferien ruht in der Regel die Probenarbeit. 
 

Siehe <Probenplan> .

Konzerte

Wir erarbeiten vier Programme im Jahr.  Als „gesellschaftliches Ereignis des Jahres“ bezeichnet die Presse das jährliche Neujahrskonzert in Homburg mit Gastspiel in St. Wendel. Daneben spielen wir ein Openair im August und zwei Sinfoniekonzerte, im Mai und November. Unsere Programme zeigen das außerordentlich umfangreiche Repertoire von Barock bis zu Kompositionen des 21. Jahrhunderts.  Dabei soll die Musik gleich welcher Epoche Freude und Anspruch vermitteln.  

Siehe <Konzerte>

Mehrere Mitglieder spielen zusammen Kammermusik und bereichern mit ihren  Auftritten die regionale Kulturszene. 

Vereinsvorstand

Drei allein vertretungsberechtigte Vorstände des gemeinnützigen Vereins HKSO.e.V. (Homburger Sinfonieorchester):

Volkhard Helms(Vorsitzender), Jenny Kiesler (Stellv. Vorsitzende ), Michael Anton (Stellv.Vorsitzender, Kassenwart).
Weitere Vorstandsmitglieder:  Nadine Kiefer, Andreas Peifer, Gregor Berg, Angela Bay, Hans-Jakob Schöndorf und der Konzertmeister Vsevolod Starko.

Kassenprüfer:   Hans Döhla, Christine Maurer

Noch Fragen?   

Email: info@hkso.de,   oder  auf <Kontakt> klicken. 

Orchesteradresse für Zuschriften:

HKSO e.V.
c/o Dr. Hans Jakob Schöndorf
Lieselottenstraße 37
66424 Homburg

Das HKSO ist gemeinnütziger e.V.,  Sitz 66424 Homburg (Saar),  
Mitglied im BDLO (Bund Deutscher Liebhaberorchester e.V., www.bdlo.de) und im SLLO (Saarländischer Landesverband der Liebhaberorchester e.V.)