Der Kunst eine Bühne geben

Möchten Sie Sich, Homburg und der Region etwas Gutes tun? Vor einigen Jahren wurde der gemeinnützige Förderverein „Freunde des Homburger SinfonieOrchesters (HSO)“ e.V. gegründet. Herausragende Solisten engagieren, Aufträge für spannende Uraufführungen vergeben, Nachwuchsförderung, die Beschaffung des Notenmaterials, Unterstützung bei Anschaffung teurer Instrumente, Werbung für die Konzerte und vieles mehr ist ohne die ideelle und materielle Unterstützung der Freunde des Orchesters nicht möglich. Unser Mitgliedsbeitrag geht vollständig für diese Zwecke an das HSO. Für die besonderen Attraktionen werden zusätzliche Spenden eingeworben.

Als besondere Attraktionen für unsere Mitglieder hat der Vorstand folgende Aktivitäten organisiert:

Vor dem Sinfoniekonzert des HSO am 13. Mai veranstalteten wir eine Werkseinführung durch das Orchestermitglied Frau Florence Seraphine Scherer. Das Echo war durchweg sehr positiv, sodass wir das weiterführen werden, wenn das Konzert sich dazu eignet.

Am 3. Juni luden wir erstmals zu einem Besonderen Vortrag zum Thema "Hexensalben und Liebestränke in Kunst, Literatur und Oper" ein. Die Zuschauer begaben sich mit Bilder und Klangbespiele auf eine Reise durch die Jahrhunderte zu den okkulten Welten der Gifte und Magie und lernten die medizinisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen der Opern-Libretti besser zu verstehen.

Am 2. September konnten wir das erste Besondere Konzert in der tollen Aula der Musikschule Homburg veranstalten, bei dem Geiger Simon Schweitzer und der von uns seit Jahren geförderte Pianist Jonas Stark aufgetreten sind. Die zahlreichen Zuhörer waren gleichermaßen von den Künstlern wie dem Ambiente der Aula inklusive Getränkeausschank in der Pause begeistert. Die Saarbrücker Zeitung berichtete ausführlich darüber.

Am Donnerstag, 08. November um 19 Uhr im Musiksaal des Johanneums Homburg, laden wir im Rahmen der Besonderen Vorträge zu einer musikalisch-theologischen Werkseinführung von Pater Ludger Holtmann zu Brahms "Ein Deutsches Requiem" ein, das das Homburger Sinfonieorchester mit Chor und Solisten am 11. November in der Katholischen Pfarrkirche Maria von Frieden in Erbach aufführen wird.

Für 2019 haben wir zwei Besondere Konzerte am 17. März und 27. Oktober mit Preisträgern des Bundes-wettbewerbs Jugend Musiziert terminiert, jeweils 16 Uhr, in der Aula der Musikschule.

Wie bereits mitgeteilt, können Mitglieder der FHSO für sich Karten zu den Neujahrskonzerten des HSO beim Kulturamt der Stadt Homburg in den vorderen Reihen für eine beschränkte Zeit reservieren. Eine Namensliste wird dort zur Legitimation vorliegen.

Die jährliche Mitgliederversammlung der FHSO findet am Mittwoch, 14. 11. 2018, um 19 Uhr im Hotel Stadt Homburg statt, wozu alle Mitglieder herzlich eingeladen werden.

Zum Schluss unsere Bitte, bleiben Sie uns also gewogen, werben Sie für uns, werben Sie für den Förderverein und falls noch kein Mitglied, werden Sie selbst Mitglied und bereichern Sie Ihr Kulturangebot!

Geben Sie einfach das beiliegende Formular bei der Abendkasse ab oder noch besser mailen Sie es uns einfach zu.

Wir freuen uns auf Sie und hoffen Sie bald als aktives Mitglied begrüßen zu können.

Im Namen des Vorstandes
Ihr Hans H. Maurer

Der Vorstand des Vereins 

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans H. Maurer (1. Vorsitzender)
Dr. Stefan Passek (2. Vorsitzender)
Dr. Horst Schelling (Schatzmeister)
Bernadette Wolfart (Schriftführerin)
Michael Schurig (Beisitzer für das HSO)

pdf-Dokument (runterladen, elektronisch ausfüllen oder ausdrucken und per Hand ausfüllen, abschicken):

Beitrittserklärung